INKONTINENZ

Auch geringe Inkontinenz beeinflusst die Lebensqualität!

Wir bietet Ihnen das gesamte Spektrum an diagnostischen Verfahren und therapeutischen Behandlungsmethoden bei Funktionsstörungen des unteren Harntraktes an. Hierzu zählen die Harnspeicherstörungen, die Blasenentleerungstörungen und die Harnwegsinfektion.  

Initial erfolgt eine genaue Diagnostik mit Erhebung der Krankengeschichte, Ultraschalluntersuchung der ableitenden Harnwege, Harnröhren- und -Blasenspiegelung (Urethrozystoskopie). Urodynamische Untersuchungen zur Funktionsprüfung der Harnblase werden durch unseren Kooperationspartner (Urologischen Klinik im Klinikum Worms) durchgeführt.

Das Therapiekonzept reicht von konservativen Maßnahmen, wie beispielsweise das Beckenboden- und Verhaltenstraining, über die medikamentöse Therapie sowie die Elektrostimulation.

Sämtliche operative Therapiemaßnamen werden von unserem Kooperationspartner durchgeführt.